Home

Schön, dass Sie da sind!

Das Aachener Hände Projekt des SKM – Aachen ist 2014 mit dem Ziel gestartet geflüchtete Jugendliche, die ohne ihre Familie in Aachen leben, zu unterstützen. Wir vermitteln und begleiten Patenschaften.

Warum braucht Aachen das Aachener Hände Projekt?

Weltweit sind derzeit mehr als 50 Millionen Menschen auf der Flucht – 50% hiervon sind Kinder und Jugendliche.

Die Anzahl der in das Bundesgebiet eingereisten unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge stieg in den letzten Jahren stetig an.  Aktuell leben in Aachen über 400 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Die aufgegriffenen Kinder und Jugendlichen erhalten einen Vormund und werden vom Jugendamt betreut.

Bei Erreichen der Volljährigkeit steht dem Jugendlichen kein Vormund mehr zur  Seite und die Betreuung durch das Jugendamt wird zeitnah eingestellt. Die Jugendlichen müssen ihren Lebensweg ohne Unterstützung durch eine Bezugsperson gehen. Die bisherige erfolgreiche Entwicklung der jungen Menschen (regelmäßiger Schulbesuch, Alltagsbewältigung, soziale Teilhabe) wird nur teilweise weitergeführt oder abgebrochen.
Deswegen brauchen die Jugendlichen Hilfe.

Sie brauchen Aachenerinnen und Aachener, die ihnen die Hand reichen!

Patewerden      SuchePate3

 

 

 

Aachener Hände bei Facebook
Fatzbuch1